Warum Funktionsunterwäsche auch im Sommer Sinn macht

Funktionsunterwäsche im heißen Sommer? Das klingt für viele Sportler und Sportlerinnen noch immer sehr ungewohnt. Wir erklären Ihnen heute wieso Sportunterwäsche gerade auch im Sommer sehr angenehm ist und welche Vorteile sie bringt.

Klimaregulierende Funktion von Sportbekleidung

Bei hohen Temperaturen bzw. bei hoher Anstrengung sorgt ein ausgeklügeltes System dafür, dass unser Körper nicht überhitzt. Er produziert Schweiß (bis zu 1,5 Liter pro Stunde). Schweiß entzieht dem Körper beim Verdampfen Wärme, hat also einen Kühlungseffekt und reguliert so die Körpertemperatur. Dazu ist aber die richtige Funktionsunterwäsche Sommer ausschlaggebend:

  • Schweiß kann nur kühlend wirken, wenn es tatsächlich zu einer Verdampfung kommt. Wird die Verdampfung von falscher Kleidung behindert, funktioniert die Kühlung nicht mehr ausreichend. Die Leistungsfähigkeit wird in Folge eingeschränkt. Das Verdampfen von Schweiß muss von der Wäsche unterstützt werden. Die Fasern im Stoff verteilen die Feuchtigkeit großflächig, um die Verdunstung zu beschleunigen.
  • Überschüssiger, verbrauchter Schweiß muss von der Haut abgeleitet und nach außen abgegeben werden. Funktionelle Stoffe müssen dabei den Schweiß vom Körper wegleiten, damit der Körper weiter Schweiß produziert und somit weiter kühlt.

Vorteile der Löffler transtex® Funktionsunterwäsche

Transtex® besteht aus Polypropylen. Polyproylen ist die leichteste Kunstfaser, sie schwimmt sogar auf Wasser, und nimmt selbst nahezu 0 % Feuchtigkeit auf. Daher:

  • transportiert transtex® Schweiß besser und schneller als jedes andere Material
  • die Haut bleibt angenehm trocken, was ein gutes Gefühl bringt und
  • Verkühlungen und Muskelverspannungen vorbeugt
  • keine Geruchsbildung. transtex® braucht keine chemische Ausrüstung oder umstrittene Silberionen. Das ist gerade bei Unterwäsche, die direkt auf die Haut kommt, sehr wichtig.

Ähnliche News

Löffler-Welt
Salzkammergut Trophy: Ein Rennen für die Harten

Die Salzkammergut Trophy ist ein fester Bestandteil in der europäischen Mountainbikerennszene. Ihre malerische sowie erbarmungslose Strecke lässt den ein oder anderen atemlos zurück und ist nichts für schwache Nerven. Wir haben uns angesehen, welche Ausrüstung man für das Megaevent braucht.

Jetzt lesen
Tipps
Unterhemd beim Rennrad fahren im Sommer: unser Tipp!

Warum soll ich im Sommer mehr anziehen! Das ist doch unlogisch, oder? Wir sind der Sache nachgegangen und geben 3 gute Gründe, warum ein Unterhemd tragen beim Rennrad fahren bei hohen Temperaturen definitiv Sinn macht.

Jetzt lesen
Löffler-Welt
Mit dem Rad durchs Herz der Alpen

Der Innradweg lädt auf 520 km zum gemütlichen flussabwärts radeln und verspricht trotzdem Alpenfeeling pur. Von den mächtigen 3.000ern am Ursprung bis zu den hügeligen Ausläufern der Alpen führt die Radtour entlang des Flusses.
Picture Copyright: Thorsten Brönner

Jetzt lesen
Tipps
Wanderhosen: Praktische Tipps für die Auswahl

Sitzt, passt und hat Luft – kennen Sie diesen Ausdruck? Wir beschreiben so den guten Sitz einer Wanderhose. Doch um die Passende für sich zu finden, gilt es ein paar wichtige Punkte zu beachten.

Jetzt lesen
Tipps
So finden Sie das perfekte Radtrikot

Welches Fahrradtrikot ist das richtige für mich? Egal ob auf dem Rennrad, Gravelbike, Mountain- oder E-Bike - ob eng anliegend oder weit, das ist Geschmackssache. Viel wichtiger ist die richtige Passform. Der Schnitt sollte genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Mit den Tipps in diesem Beitrag finden Sie das perfekte Radtrikot für sich.

Jetzt lesen