Wir sind klimaneutrales Unternehmen

Klimaschutz ist für uns schon seit jeher ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Seit August kompensieren wir unsere CO2-Emissionen, die sich nicht vermeiden lassen, mit der Unterstützung eines Windkraft-Projektes in Bulgarien.

Wir sind klimaneutrales Unternehmen

Mit der Klimaneutralität unseres Unternehmens unterstützen wir das Klimaschutzprojekt Windkraft in Saint Nikola, Bulgarien. Wir fördern außerdem die Erreichung der globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals), wie zum Beispiel die Bekämpfung von Armut oder die Verbesserung der Lebensbedingungen in Schwellen- und Entwicklungsländern.

Mit dem Ausgleich unserer Unternehmensemissionen bekennen wir uns zum Klimaschutz und unterstreichen unser Nachhaltigkeitsengagement. Das Label „klimaneutral“ sowie unsere Urkunde mit ID-Nummer gewährleisten dabei Transparenz: Sie können den Ausgleich der CO2-Emissionen über die ID nachvollziehen und erhalten Informationen zum Klimaschutzprojekt: www.climatepartner.com/14987-2008-1001.

Dieser TÜV-Austria-zertifizierte Prozess von ClimatePartner steht für Sicherheit und Glaubwürdigkeit im Klimaschutz.

Bereits seit vielen Jahren beziehen wir Strom und Wärme aus erneuerbaren Energiequellen. Die Umstellung auf LED-Beleuchtung sowie der energieeffiziente Neubau des Tochterunternehmens Löffler Bulgarien sind wesentliche Schritte zur Minimierung des CO2-Ausstoßes.

Nicht vermeidbare Emissionen werden über ein ausgewähltes –nach dem verified carbon standard (vcs) zertifizierten – Klimaprojekt in Bulgarien kompensiert.

Das Prinzip der Klimaneutralität

Klimaneutral sind Unternehmen, Prozesse und Produkte, deren CO2-Emissionen berechnet und durch Unterstützung international anerkannter Klimaschutzprojekte ausgeglichen wurden. Der Ausgleich von CO2-Emissionen ist neben Vermeidung und Reduktion ein wichtiger Schritt im ganzheitlichen Klimaschutz. Treibhausgase wie CO2 verteilen sich gleichmäßig in der Atmosphäre, die Treibhausgaskonzentration ist somit überall auf der Erde in etwa gleich. Deshalb ist es für die globale Treibhausgaskonzentration und den Treibhauseffekt unerheblich, an welchem Ort auf der Erde Emissionen verursacht oder vermieden werden. Emissionen, die lokal nicht vermieden werden können, können deshalb durch Klimaschutzprojekte an einem anderen Ort ausgeglichen werden.

Ähnliche News

Löffler-Welt
Salzkammergut Trophy: Ein Rennen für die Harten

Die Salzkammergut Trophy ist ein fester Bestandteil in der europäischen Mountainbikerennszene. Ihre malerische sowie erbarmungslose Strecke lässt den ein oder anderen atemlos zurück und ist nichts für schwache Nerven. Wir haben uns angesehen, welche Ausrüstung man für das Megaevent braucht.

Jetzt lesen
Tipps
Unterhemd beim Rennrad fahren im Sommer: unser Tipp!

Warum soll ich im Sommer mehr anziehen! Das ist doch unlogisch, oder? Wir sind der Sache nachgegangen und geben 3 gute Gründe, warum ein Unterhemd tragen beim Rennrad fahren bei hohen Temperaturen definitiv Sinn macht.

Jetzt lesen
Löffler-Welt
Mit dem Rad durchs Herz der Alpen

Der Innradweg lädt auf 520 km zum gemütlichen flussabwärts radeln und verspricht trotzdem Alpenfeeling pur. Von den mächtigen 3.000ern am Ursprung bis zu den hügeligen Ausläufern der Alpen führt die Radtour entlang des Flusses.
Picture Copyright: Thorsten Brönner

Jetzt lesen
Tipps
Wanderhosen: Praktische Tipps für die Auswahl

Sitzt, passt und hat Luft – kennen Sie diesen Ausdruck? Wir beschreiben so den guten Sitz einer Wanderhose. Doch um die Passende für sich zu finden, gilt es ein paar wichtige Punkte zu beachten.

Jetzt lesen
Tipps
So finden Sie das perfekte Radtrikot

Welches Fahrradtrikot ist das richtige für mich? Egal ob auf dem Rennrad, Gravelbike, Mountain- oder E-Bike - ob eng anliegend oder weit, das ist Geschmackssache. Viel wichtiger ist die richtige Passform. Der Schnitt sollte genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Mit den Tipps in diesem Beitrag finden Sie das perfekte Radtrikot für sich.

Jetzt lesen