5 wichtige Tipps für die optimale Skitourenbekleidung

Der Berg ruft! Genießen Sie die Ruhe und Einsamkeit abseits der Pisten sowie die sportliche Herausforderung der Skitour. Hier erfahren Sie, auf welche Eigenschaften in Ihrer Skitourenbekleidung Sie acht geben sollten.

Zum Start in die Skitouren-Saison, haben wir für Sie wichtige Tipps gesammelt, um bei jeder Skitour die richtige Bekleidung zu wählen.

Dies hängt natürlich von Art und Länge der Tour sowie den persönlichen Vorlieben ab. Die grundsätzliche Bekleidung zur Skitour nach dem Schichtenprinzip ist jedoch immer von Vorteil. Hier erfahren Sie Tipps, mit welchen Layern aus der Löffler Skitouren-Kollektion Sie bestens vorbereitet sind.

1. Tipp: Schutz durch die äußere Schicht

Die Außenschicht – bestehend aus einer Hardshell-Jacke – ist grundsätzlich aus mehrlagigem Laminat, d.h. einem Verbund aus Obermaterial  und einer wasserdichten, atmungsaktiven Membran, geschneidert. Nur dieser laminierte Verbundaufbau sichert alle wichtigen Eigenschaften einer Hardshelljacke. Tipp: Für einen perfekten Schutz sollte diese wasserdicht und  atmungsaktiv und im besten Fall wasserdichte (getapte) Nähte haben, damit kein Wasser durchdringt.

100 % wasserdicht und dennoch atmungsaktiv – das war die Anforderung an die performance-orientierte Skitouren-Jacke M HOODED JACKET GTX ACTIVE. Zum Einsatz kommt deshalb das leichte und atmungsaktive GORE-Tex Active Material. Die bewusst höher gesetzten Taschen können auch in Bewegung und bei geschlossenem Rucksack bedient werden. Die Belüftungszips ohne Mesheinsätze garantieren bei intensiveren Touren zusätzliche Luftzirkulation.

2. Tipp: Wärmende Schicht in der Mitte

Bei Midlayern steht in erster Linie eine gute Wärmeleistung, Atmungsaktivität sowie kleines Packmaß im Vordergrund. Wir empfehlen daher, Materialien wie  PRIMALOFT® GOLD oder ACTIVE – oder Gore-Tex Infinium(TM) Windstopper als Midlayer zu tragen.

Schnell und einfach in der linken Front-Ziptasche verstaut ist diese Isolationsjacke M ISO-JACKET POLARO PL60 ein verlässlicher Begleiter auch für kleine Rucksäcke. Auch hier sind die seitlichen Ziptaschen bewusst höher gesetzt, um sie in Bewegung und mit Rucksack am Rücken bedienen zu können. Gefüttert ist die Jacke mit 60 g PrimaLoft® GOLD – aus 100 % recyceltem Fasermaterial.

3. Tipp: Trocken bleiben mit funktionellen Firstlayern

Um die optimale „Betriebstemperatur“  bei sportlichen Aktivitäten zu halten, gilt es den Organismus mit Hilfe des passenden First- oder Baselayers zu unterstützen. Seine Hauptfunktion liegt darin, den Schweiß von der Haut fern zu halten, Nässe zu verhindern und die Körpertemperatur zu regulieren. Im besten Fall wärmt der Baselayer bei Kälte und kühlt bei Hitze.

Der Löffler Skitour Bekleidungs-Tipp 2022: Winddicht und thermoregulierend, bei kleinstem Packmaß. Das sind die Kerneigenschaften des neuen M HOODY WINDFLEECE. Einsätze aus aufgedoppeltem Windshell schützen im vorderen Bereich und an der Kapuze zuverlässig vor Wind. Die Rippstruktur des soften 3D-Techfleece wirkt temperaturregulierend. Die Platzierung der Zip-Verschlüsse folgt nicht nur den Schnittlinien, sondern wurde so gewählt, dass auch während der Tour und mit Rucksack am Rücken auf die Taschen zugegriffen werden kann. Der Midlayer kann an warmen Skitouren-Tagen auch als Außenschicht getragen werden. Ein rundes Package, dass die Skitouren-Herzen höherschlagen lässt.

4. Tipp: Eine schützende Tourenhose

Wie finde ich die richtige Tourenhose? Vor allem die Passform ist bei der Skitourenhose ein Thema, da sie genügend Bewegungsfreiheit bieten sollte. Durch Anordnung verschiedener Materialien und nützlichen Features ist die Skitourenhose ein wichtiger Bestandteil des Tourenoutfits.

Die Unisex-Skitourenhose TOURING PANTS GTX ACTIVE aus GORE-TEX Active ist zu 100 % wasserdicht. Die Belüftung erfolgt über zwei seitliche Zips. Die Größe der Oberschenkel-Tasche ist so gewählt, dass das LVS-Gerät darin verstaut werden kann. Mittels integriertem Minikarabiner kann dieses in der Tasche fixiert werden. Mit 360° Cordura-Kantenschutz und Gamasche.

5. Tipp: Reservebekleidung nicht vergessen!

  • Reservemütze und -Handschuhe: Bei Verlust, für die Abfahrt oder bei besonders frostigen Temperaturen.
  • Zusätzliche Wärmeschicht für Pausen und kalte Abfahrten: Zum Beispiel leichte Kombinationsjacken aus wind- und wasserabweisendem Außenmaterial – gefüllt mit Daune oder Primaloft.
  • Wechselwäsche: Für alle, die leicht ins Schwitzen kommen und bei der Abfahrt nicht auskühlen möchten.
  • Helm und Skibrille

Aus Überzeugung produziert LÖFFLER die gesamte Skitourenkollektion verantwortungsvoll in Österreich und Europa. Und geht bewusst den härteren Weg der Produktion vor Ort. Für Qualität mit Verantwortung.

Ähnliche News

Löffler-Welt
Ankommen, Durchatmen, Wohlfühlen!

Das Zirbenhotel Steiger**** in Neukirchen am Großvenediger bietet alles, was zu einem sportlich-aktiven Genussurlaub im Herzen des Pinzgaus dazugehört. Copyright: © Zirbenhotel Steiger****, Lukas Budimaier

Jetzt lesen
Tipps
Das Zwiebelprinzip erklärt – So geht Zwiebel!

Ein anstrengender Aufstieg, der dich zum Schwitzen bringt, tiefe Temperaturen und ein pfeifender Wind am Gipfel und schließlich eine eisig-kalte Abfahrt. Bei diesen Bedingungen sind die Anforderungen an das richtige, funktionelle Outfit anspruchsvoll.

Jetzt lesen
Tipps
Laufbekleidung für den Herbst

Der Herbst ist zu kalt und ungemütlich zum Laufen? Von wegen! In unserer neuen Running-Kollektion finden Sie Ihre perfekte Laufbekleidung für den Herbst.

Jetzt lesen
Löffler-Welt
Tobias Renggli – Alle 47 Länder Europas per Rad

2021 nimmt Tobias Kontakt mit uns auf. Der 18-jährige Schweizer wolle allein mit dem Rad durch ganz Europa fahren, dabei nicht nur die schönsten Städte besuchen, sondern auch den jeweiligen höchsten Punkt erklimmen. Und das alles in nur 10 Monaten. Die Idee, die Motivation und auch die Kombination aus Bike & Berg hat uns von Anfang an begeistert und so durfte LÖFFLER Teil dieses außergewöhnlichen Projekts sein.

Jetzt lesen
Löffler-Welt
Mit dem Rad durchs Herz der Alpen

Der Innradweg lädt auf 520 km zum gemütlichen flussabwärts radeln und verspricht trotzdem Alpenfeeling pur. Von den mächtigen 3.000ern am Ursprung bis zu den hügeligen Ausläufern der Alpen führt die Radtour entlang des Flusses.
Picture Copyright: Thorsten Brönner

Jetzt lesen