Hier erfährst du Wissenswertes über das Unternehmen und die Marke LÖFFLER.

Wer
will,
kann.
Wer
will,
kann.

Die Erfolgsgeschichte
von Löffler

Elfriede Löffler gründete 1947 in Ried ein Unternehmen, in dem anfangs vor allem Feinstrumpfhosen und Damenstrickmode hergestellt wurden.

1973 wurde LÖFFLER vom ebenfalls in Ried ansässigen Skiproduzenten Fischer übernommen und neu ausgerichtet. Der Weg in eine sportliche, erfolgreiche Zukunft begann.

1973 - Übernahme durch Fischer

Das "Projekt" LÖFFLER - FUNKTIONELLE SPORTMODE wird gestartet.

Fischer Sports und LÖFFLER sind heute Schwesterfirmen. Fischer ist Weltmarktführer im nordischen Skisport und eine der führenden Marken im alpinen Skilauf.

1974 - ERSTE WINTER- und Tenniskollektion

LÖFFLER stellt erstmals eine Winter-Kollektion mit Pullis und Mützen auf der ISPO, der weltgrößten Sportartikelmesse in München, aus.

Die erste Tennis Kollektion "Match Maker" wird in Köln auf der Messe Spoga präsentiert. Die speziell auf den Tennissport ausgerichtete Produktlinie wird 1992 eingestellt.

1975 - Erste Langlauf-Kollektion

LÖFFLER entwickelt seine erste Kollektion für den Langlaufsport.

1978 - Durchbruch mit Transtex®

LÖFFLER entwickelt Transtex® - das Erfolgsprodukt von der ersten Stunde an. Das erste Transtex-Skihemd wird serienmäßig produziert.

Im selben Jahr wird auch die erste Outdoor-Kollektion, in Zusammenarbeit mit Extrembergsteiger Peter Habeler, entwickelt. Dieser besteigt als erster Mensch, zusammen mit Reinhold Messner und LÖFFLER Transtex® ohne künstlichen Sauerstoff den Mt. Everest.

LÖFFLER wird Partner von Gore und beginnt erstmals mit der Verarbeitung von GORE-TEX® Membranen.

1979 - Ausrüster des ÖSV-Teams

Die langjährige Partnerschaft zwischen LÖFFLER und dem ÖSV Team (Österreichischer Skiverband) beginnt mit der Bereitstellung von Funktionsunterwäsche und Skipullis.

1981 - Einstieg in den Radsport

Mit seiner ersten Radsport-Kollektion begeistert LÖFFLER abermals.

1990 - Partner des DSV

Nach den positiven Erfahrungen des Österreichischen Skiverbands, wird LÖFFLER auch vom DSV (Deutscher Skiverband) als Ausstatter seiner Sportlerinnen und Sportler mit Funktionswäsche gewählt.

Gleichzeitig trifft LÖFFLER die strategisch wichtige Entscheidung den österreichischen Produktionsstandort zu halten, zu investieren und die Produktion nicht in kostengünstere Drittstaaten zu verlagern.

1991 - Verbesserung von Transtex®

LÖFFLER gelingt es, eine dünnere und damit leichtere Variante seines Erfolgsproduktes zu entwickeln - Transtex® X-LIGHT.

1995 - Löffler & der FC Bayern

Der Fussball-Gigant FC Bayern spielt in Transtex® Unterwäsche.

Durch die Einführung des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP), einer neuen Art der Unternehmenskultur und –führung, sowie anderen Maßnahmen, erreicht LÖFFLER die langfristige Absicherung des Produktionsstandortes in Ried im Innkreis / Österreich.

1998 - Erste Running-Kollektion

Mit seiner ersten Running-Kollektion wird LÖFFLER zum Komplettanbieter für Funktionsbekleidung in den Ausdauersportarten Bike, Langlauf, Running und Outdoor.

1999 - Die Jacke GORE-TEX® Colibri

Das revolutionäre LÖFFLER-Produkt, die Jacke GORE-TEX® Colibri, schützt zu 100% vor Wind und Wasser.

Der Produktionsstandort Ried im Innkreis wird mit der Errichtung eines Fertigwarenlagers ausgebaut.

2001 - Löffler & Hermann Maier

Der legendäre Alpin-Rennläufer Herman Maier kann als Testimonial für LÖFFLER gewonnen werden.

2002 - Kooperation mit dem Swiss Ski Alpin Team

LÖFFLER wird offizieller Ausrüster des Swiss Ski Alpin Teams mit Funktionswäsche und Ski-Pullis.

Neben dem Kerngeschäft 'Sport' wird auch das Geschäft mit Industrie- und Behörden vorangetrieben. Dem folgen Großaufträge von Polizei, Bundesheer und sorgen für gute Auslastung und Wachstum bei LÖFFLER.

Ein zweites Fertigwarenlager ist im Begriff zu entstehen.

2007 - Weiterentwicklung von Transtex®

LÖFFLER Transtex® wird durch eine Elasthanfaser noch weicher und elastischer. Die neue Stricktechnologie 'Airplus' ermöglicht die Produktion von Transtex® light Qualität.

2008 - Innovation durch hotBOND®

Die Innovation - hotBOND® Radhosen mit verschweißten Nähten - stellt eine hochelastische Verbindung der Materialien ohne Nadel und Faden dar, und kann erstmals unter der revolutionären Verwendung von Ultraschalltechnik hergestellt werden. Dieser Durchbruch begründet den Anfang einer weiteren Erfolgsgeschichte LÖFFLERS.

Gleichzeitig präsentiert LÖFFLER eine erweiterte Outdoor-Kollektion mit innovativen Jacken, Hosen und Hemden.

2009 - Ein glänzendes Jubiläum

LÖFFLER ist seit 30 Jahren im Austria Ski Pool und offizieller Ausstatter der österreichischen Skinationalmannschaften.

LÖFFLER gelingt die Entwicklung der Kompressionsunterwäsche C-tex®.

2010 - Comeback der Naturfaser

LÖFFLER erweitert sein Sortiment um funktionelle Unterwäsche aus Merinowolle.

2011 - Lob von vielen Seiten

Der deutsche Sportfachhandel wählte LÖFFLER zum Gesamtsieger im Lieferantenranking für das Jahr 2010.

LÖFFLER erhält die Auszeichnung des OÖ. Wirtschaftspreises 'Pegasus' in bronze.

GORE-TEX® Active Shell wird erfolgreich getestet und kommt für Funktionsjacken zum Einsatz.

2012 - Steigendes Ansehen durch kontinuierliche Innovation

Gemeinsam mit dem österreichischen Faser-Weltkonzern Lenzing AG hat LÖFFLER eine Transtex®-Faserkombination entwickelt, in der Baumwolle durch TENCEL® - eine ressourcenschonende, natürliche Zellulosefaser - ersetzt wird.

LÖFFLER wird zum zweiten Mal in Folge vom deutschen Sportfachhandel zum Gesamtsieger im Lieferantenranking gewählt.

2013 - Der Siegeszug von Löffler setzt sich fort

LÖFFLER ist beim deutschen Lieferantenranking erneut aufs Podest gewählt worden - der Fachhandel wählt LÖFFLER im Bereich 'Bike' auf Platz 1 und auf Platz 3 im Gesamt-Sportranking.

2014 - Fortschritt durch mehr Comfort

Die neu entwickelte transtex® hybrid Stricktechnik erlaubt es LÖFFLER nun auch, den Materialaufbau ausgewählter Produkte, je nach Körperzone unterschiedlich zu gestalten.

Die Athleten des Deutschen Skiverbandes im Langlauf, Biathlon, Nordischer Kombination, sowie Sprunglauf gehen wieder in LÖFFLER-Funktionswäsche an den Start. Zudem gehen acht DSV-Skispringer mit Sprungski im LÖFFLER-Design in die Saison.

2015 - Ausbau einer freundschaftlichen Verbindung

LÖFFLER setzt sein Engagement im ÖSV fort. Ab heuer tragen zudem alle Nordischen Teams inkl. der Skispringer auch die Wärmebekleidung von LÖFFLER.

Die STeP-Zertifizierung für nachhaltige Textilproduktion wird erfolgreich verlängert.

Verleihung des österreichischen Staatspreises Marketing in der Kategorie Exportmarketing für die Sell-in Kampagne der transtex®-Sportunterwäsche von LÖFFLER in Deutschland.

Ein eigener Onlineshop www.loeffler-shop.at wird konzipiert.

2016 - Vorstellung des Urbanen Looks

In Kooperation mit Gore gelingt LÖFFLER eine weitere bedeutende Innovation - WINDSTOPPER® Superlite - atmungsaktive Trikots (1BEATS2), die vor Wind und Wasser schützen.
Eine weitere Neuheit in der Frühjahrskollektion wird die neue URBAN BIKE Kollektion.

Erneut erreicht LÖFFLER den Platz des besten Lieferanten beim Ranking der deutschen Sportfachzeitschrift sazSport in der Warengruppe 'Textil'. Die letzten fünf Jahre stand LÖFFLER jeweils am Podest, viermal als Sieger, einmal als Dritter.

Auch in Österreich wurde LÖFFLER von seinen Kunden beim Lieferantenranking der Sportfachzeitschrift sazSport zu den Top-Lieferanten gewählt und belegt Platz 3.