Para-Ski-WM 2017:
Deutsche Biathleten jubeln

Tolle Erfolge konnte das deutsche Team bei der Ski-Nordisch-Weltmeisterschaften für Sportler mit Behinderung für sich verbuchen. Martin Fleig darf sich Biathlon-Weltmeister nennen, Anja Wicker und Andrea Askau gewannen Silber und Bronze, Clara Klug läuft bei den Frauen mit Sehbehinderung ebenfalls aufs Podest.

Martin Fleig – neuer Weltmeister

Zum Auftakt der Titelkämpfe in Finsterau gewinnt der Freiburger im Biathlon über die Mitteldistanz (10/12,5 km). Einen besseren Start in die noch bis zum 19. Februar laufende Heim-WM im Ski Nordisch für Sportler mit Behinderung hätte es kaum geben können. Fleig leistete sich lediglich einen Fehler am Schießstand. „Ich war sehr nervös vor dem Start“, gab Fleig im Siegerinterview zu. Auf der Strecke war ihm das aber nicht anzumerken.

 

Anja Wicker (MTV Stuttgart) und Andrea Eskau (USC Magdeburg) gewannen bei den Frauen sitzend hinter der überragenden Athletin des Tages, Lidziya Hrafeyeva (Weißrussland, 34:46.0, ein Schießfehler) Silber und Bronze. Wicker musste zweimal in die Strafrunde und kam auf eine Zeit von 36:22.1 Minuten, Eskau blieb mit einem Schießfehler 16,4 Sekunden hinter der Teamkollegin. „Ich wollte bei dieser WM eine Medaille. Das habe ich jetzt schon geschafft“, gab die 25-jährige Stuttgarterin freudestrahlend zu Protokoll.

Clara Klug (PSV München) setzte dann noch einen drauf. Die 22-Jährige gewann bei den Damen mit Sehbehinderung mit ihrem Guide Martin Härtl (SK Nesselwang) in 36:47:9 Minuten bei zwei Schießfehlern Bronze. Damit hat auch Klug ihr Ziel, bei dieser WM einen Podiumsplatz einzufahren, klar erreicht.

 

Andrea Eskau holt Sprint-Silber
Die 45-jährige Bergheimerin Andrea Eskau hat der deutschen Nationalmannschaft der Langläufer und Biathleten mit Behinderung eine Silbermedaille beschert. Sie holte im Langlauf-Sprint der sitzenden Konkurrenz Silber hinter der Topfavortin Oksana Masters (USA). Für die mehrfache Weltmeisterin und Paralympicssiegerin war es im zweiten Rennen die zweite Medaille. Am Samstag im Biathlon über die mittlere Distanz hatte sie bereits Bronze gewonnen.

 

Weitere Informationen stehen auf www.nordski.de.

Informationen, Ergebnisse und einen Live-Stream gibt es auf www.finsterau2017.com.