Hier erfährst du Wissenswertes über das Unternehmen und die Marke LÖFFLER.

AGB

ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN DER LÖFFLER GMBH

 

1. DIE ANNAHME

ist uns bis zur Auftragsbestätigung vorbehalten. Wir können Bestellungen auch teilweise annehmen. Auch bei wiederholter Belieferung besteht weder ein Anspruch auf weitere Belieferung noch auf örtliche Ausschließlichkeit oder Kundenschutz. Die Einkaufs-bedingungen des Käufers verpflichten den Verkäufer nicht, auch wenn er ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.

2. PREISE

gelten bei Versand auf Rechnung und Gefahr des Empfängers, die Wiederverkaufspreise sind nicht kartelliert

3. LIEFERFRIST

Falls Lieferfristen überschritten werden, kann der Kunde eine angemessene Nachfrist setzen. Nach Ablauf der Nachfrist kann er vom Kaufvertrag zurücktreten, soweit dieser von uns noch nicht erfüllt ist. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Bei unvorhergesehenen Lieferhindernissen können wir ganz oder teilweise vom Vertrag zurücktreten oder entsprechend verlängerte Lieferfristen in Anspruch nehmen.

4. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Unsere Rechnungen sind zahlbar ab Rechnungsdatum in 30 Tagen netto. Wir behalten uns in jedem Falle vor, nur gegen Vorauskasse, per Nachnahme oder gegen Wechsel zu liefern.

Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in Höhe von 3 Prozent über dem jeweiligen Bank-Debet-Zinsfuß berechnet. Eingehende Zahlungen werden auf die älteste Schuld verrechnet. Aufrechnungen und Zurückbehaltungsrecht des Kunden sind ausgeschlossen. Ist ein Kunde in Zahlungsverzug oder werden uns Umstände bekannt, die uns eine Kreditgewährung bedenklich erscheinen lassen, so können wir sämtliche Forderungen ohne Rücksicht auf ihre Fälligkeit sofort geltend machen. In einem derartigen Fall sind wir befugt, weitere Lieferungen zurückzuhalten.

Wir können außerdem von sämtlichen Verträgen ganz oder teilweise zurücktreten und während der normalen Geschäftszeit beim Kunden noch vorhandene, unbezahlte Bestände aus unserem Lieferungen an uns nehmen. Vereinbarte und/oder ausgewiesene Nachlässe gelten nur bei vollständiger Abnahme des Auftrages und bei fristgerechter Bezahlung.

5. EIGENTUMSVORBEHALT

Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Erfüllung aller Forderungen, auch Dritten gegenüber, Eigentum der Firma Löffler. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich nicht nur auf die gelieferte Ware, sondern auch auf deren Erlös. Die Waren dürfen im ordentlichen Geschäftsbetrieb vor gänzlicher Bezahlung nur unter der Bedingung weiterveräußert werden, dass der Eigentumsvorbehalt dem Zweitkäufer überbunden wird, indem der Vertragspartner der Firma Löffler den Zweitkäufer von der Sicherungszession verständigt und die Weiterveräußerung unverzüglich der Firma Löffler bekanntgegeben wird. Sollten unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Waren gepfändet werden, ist die Firma Löffler unter Bekanntgabe aller Einzelheiten unverzüglich zu informieren.

Werden aufgrund des Eigentumsvorbehaltes Waren zurückgenommen, ist die Firma Löffler berechtigt, eine zwischenzeitlich eingetretene Wertminderung (Entmodungsabschlag) geltend zu machen. Für den Fall der gänzlichen Bezahlung der Kaufpreisforderung durch einen Dritten tritt die Firma Löffler alle Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt an diesen ab

6. MÄNGELRÜGE

Beanstandungen werden nur berücksichtigt, wenn sie spätestens innerhalb einer Woche nach Empfang der Ware schriftlich erhoben werden. Handelsübliche und technisch unvermeidbare Abweichungen (z. B. in Qualität, Farbe, Länge, Ausrüstung und Dessin) sind von der Mängelrüge ausgenommen. Rücksendungen übernehmen wir nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung; sie dürfen weder Briefe noch Schecks enthalten. Bei berechtigten Beanstandungen gewähren wir Ersatzlieferung. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

7. ERFÜLLUNGSORT

Erfüllungsort und Gerichtsstand Ried i. I.
Bei Lieferungen in die BRD gilt Passau als vereinbart. Bei Lieferungen in die Schweiz gilt St. Gallen als vereinbart.

8. DEM VERTRAG

wird österreichisches Recht zugrunde gelegt. Mit deutschen Vertragspartnern gilt deutsches Recht, mit Schweizer Vertragspartnern gilt Schweizer Recht.

9. ABWEICHENDE VEREINBARUNGEN

bedürfen der Schriftform.